Herbert Knebel und die „Männer ohne Nerven“

Männer ohne Nerven sind Herbert Knebel (l.) und seine Kollegen. © Thomas Willemsen
Männer ohne Nerven sind Herbert Knebel (l.) und seine Kollegen. © Thomas Willemsen
Männer ohne Nerven sind Herbert Knebel (l.) und seine Kollegen. © Thomas Willemsen

(Bonner Presseblog) Uwe Lyko, den Fans besser bekannt als Herbert Knebel, und seine Mitspieler haben ein neues Programm aufgelegt: „Männer ohne Nerven“. Denn es gibt so viele Situationen im Alltag, da hat man als Mann selbst mit Nerven wie Drahtseilen keine Chance – sei es nun beim Kindergeburtstag, bei der ersten Kontaktaufnahme mit dem anderen Geschlecht oder in der S-Bahn. Am Dienstag, 20. Juni, können Sie sich in der Reihe „Quatsch keine Oper!“ davon überzeugen lassen. Beginn ist um 20 Uhr in der Oper, Am Boeselagerhof 1.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, an der Theaterkasse unter 0228 – 77 80 08 oder 0228 – 77 80 22 sowie online.

Kommentar schreiben

Danke, daß Sie sich entschlossen haben einen Kommentar zu schreiben! Bitte beachten Sie, daß unsere Kommentare moderiert werden um zu verhindern, daß der Bonner Presseblog als Plattform zum Spammen missbraucht wird.

CAPTCHA-Bild