Diskussion im Bonner Universitätsclub: Kosten des WCCB-Skandals nicht vergessen?

Uniclub_Bonn_O.M.Ungers
Uniclub_Bonn_O.M.Ungers
Uniclub_Bonn_O.M.Ungers

(Bonner Presseblog) Bericht im Bonner Generalanzeiger von Stefan Hermes über „Vertrauen in der Politik“

In dem von O.M.Ungers entworfenen Universitätsclub Bonn, wies der Politikwissenschaftler Kronenberg „auf die Komplexität heutiger Politik hin und beschrieb es als Aufgabe der Politiker, Inhalte manchmal auch abstrakt zu formulieren, um damit einen Gestaltungsspielraum für ebendiese Kompromisse zu bewahren. So einig sich die Diskutanten auf dem Podium waren, so teilweise aufgebracht wurden in anschließenden Wortmeldungen aus dem Publikum klare Strategien im Umgang mit den Verantwortlichen für den 300 Millionen-Verlust der Stadt Bonn durch den WCCB-Betrug genauso gefordert wie ein klares Konzept für die private Altersvorsorge oder den Umgang mit Bürgerbeteiligungen.“

Weiterlesen auf: „Macht Vertrauen und Fake-News

Siehe auch: „Eine halbe Milliarde fürs WCCB?“

Kommentar schreiben

Danke, daß Sie sich entschlossen haben einen Kommentar zu schreiben! Bitte beachten Sie, daß unsere Kommentare moderiert werden um zu verhindern, daß der Bonner Presseblog als Plattform zum Spammen missbraucht wird.

CAPTCHA-Bild