4. Fiesta Viktoria – Die Kulturnacht im Viktoriaviertel zum Ende der 23. Weltklimakonferenz

Copyright_JoHempel_201707_Festival_Fiesta-Viktoria_Bonn_dsc_6144
Copyright_JoHempel_201707_Festival_Fiesta-Viktoria_Bonn_dsc_6144
Copyright_JoHempel_201707_Festival_Fiesta-Viktoria_Bonn_dsc_6144

(Bonner Presseblog) Die 4. Fiesta Viktoria – Kulturnacht im Viktoriaviertel lockt mit überraschendem Programm zum Ende der 23. Klimakonferenz. [Short Englisch Version at the end]

Konzerte im Persischen Restaurant und Poetry Slam im Klamottenladen: Die Fiesta Viktoria lädt zu einer bunten Nacht mit Kunst und Kultur ins Bonner Viktoriaviertel. Der Eintritt ist frei.

Zum Abschluss der 23. Klimakonferenz, am 17. November ab 19 Uhr, zeigt sich das gesamte Potential des stadtpolitisch umkämpften Viktoriaviertels (Rathausstraße, Stockenstraße, Franziskanerstraße) bereits zum vierten Mal in einem vielfältigen Programm mit überraschenden Künstlern an ungewöhnlichen Orten.

Bands und Singer-Songwriter mit stilistischer und kultureller Vielfalt

Im Start-Up „The 9th“ tritt die Duisburger Rock’n’Roll-Band Amour Vache mit Performance-Tänzerin und Visuals auf, ebenso wie die Bonner Formation Kochkraft durch KMA, die bereits auf Festivals wie dem Bochum Total und dem Traumzeit in Duisburg auf sich aufmerksam gemacht hat. Etabliert ist auch die Kölner Band Raute, die den Abschluss der Fiesta mit organischem Elektro zelebriert.

Wie immer bietet die Fiesta Viktoria auch lokalen Newcomern eine Chance. So geben die Bands The Salvation Gang und Aschkoze ihr Konzertdebüt. Im Zebulon sorgen zudem Frank & Friends, Dad’s Phonkey, Glitterminister und Druese für vielfältige musikalische Darbietungen.

Die Vielfalt wird zudem mit der Singer-Songwriter-Bühne im persischen Restaurant ISS DICH GLÜCKLICH gefeiert: Mit Elton Raville aus Brasilien, Melchi aus Kamerun und Kim&Mike aus Israel sind internationale Künstler zu Gast im Viktoriaviertel.

Poetry Slam und Ausstellungen in Kooperation mit kleinteiligem Einzelhandel

Abgerundet wird das Programm durch einen Poetry Slam im Bekleidungsgeschäft Kann-Heyne sowie eine Ausstellung zum Widerstand gegen die Braunkohle im RevierRaum. Eine interaktive Ausstellung zeigt in Bergfeld’s Bioladen eine 10-jährige Rückschau über das Viktoriaviertel: von der Schließung des Viktoriabades bis zur Bürgerwerkstatt in diesem Jahr.

In der engen Kooperation der Fiesta Viktoria mit dem inhabergeführten, kleinteiligen Einzelhandel im Viktoriaviertel zeigt sich ein modernes, bürgernahes und lebenswertes Bonn den Besuchern der 23. Klimakonferenz aus aller Welt. Die Fiesta Viktoria versteht sich als Puzzlestück der kulturellen und sozial-ökologischen Transformation, die dringend nötig ist, um die Erde auch für nachfolgende Generationen als lebenswerten Ort zu erhalten.

Das Selbstverständnis der Fiesta Viktoria im umkämpften Viktoriaviertel

Die Zukunft des Viktoriaviertels bleibt unterdessen weiterhin offen. Die Bindung des Bonner Stadtrates an das Bürgerbegehren gegen ein Einkaufszentrum läuft in diesem November ab. Die Empfehlungskommission der Bürgerwerkstatt entschied sich im Oktober für ein städtebauliches

Konzept, das immer noch den Bau eines Einkaufszentrums bedeuten kann. Ein großflächiger Abriss des Viktoriaviertels, wie von der Empfehlungskommission dem Bonner Stadtrat vorgeschlagen, bedeutet nicht nur eine Verdrängung des lokalen Einzelhandels und der Anwohner, sondern auch das Ende der Fiesta Viktoria, die sich im studentischen Bonn als subkulturelle Institution wachsender Beliebtheit erfreut: Im Sommer 2017 feierten zuletzt über 2.500 Besucher eine friedliche Kulturnacht mit Musik, Theater, Kunst und Lesungen. Die nun vierte Fiesta Viktoria am 17. November freut sich auf Besucher aus der Bonner Umgebung ebenso wie aus aller Welt. Der Eintritt ist wie immer frei.

Weitere Infos zur Fiesta Viktoria sowie zum Programm finden Sie unter: www.fiestaviktoria.de

Ein Teaser-Video zur 4. Fiesta Viktoria ist aufrufbar unter: www.fiestaviktoria.de/videos

AnprechpartnerInnen: Oleg Zurmühlen (0163 7388 725) und Andreas Rüther (01575 2550866)

4. Fiesta Viktoria – a night of art and culture in the Viktoriaviertel Bonn

Concerts in a Persian restaurant and Poetry Slam in a clothing store: On November 17th – the conclusion of the COP23 – the Fiesta Viktoria invites you to a vibrant night of art and culture in the Viktoriaviertel Bonn.

The full potential of the politically contested quarter (Rathausstraße, Stockenstraße, Franziskanerstraße) comes to life with a diverse program comprising of astonishing artists performing in unusual locations. The previous edition saw an audience of 2.500 celebrating music, theater, literature and art. This November, Fiesta Viktoria brings together not only locals with visitors from all over of the world, but also a local grassroots initiative with the global climate movement. The entry is free as always!

Further information about Fiesta Viktoria (in german) and the related festival schedule is given here: www.fiestaviktoria.de

A teaser video for Fiesta Viktoria 4 is to be found here: www.fiestaviktoria.de/videos Contact partner: Oleg Zurmühlen (0163 7388 725) und Andreas Rüther (01575 2550866)

Kommentar schreiben

Danke, daß Sie sich entschlossen haben einen Kommentar zu schreiben! Bitte beachten Sie, daß unsere Kommentare moderiert werden um zu verhindern, daß der Bonner Presseblog als Plattform zum Spammen missbraucht wird.

CAPTCHA-Bild