Wachtberger Preis für komische Lyrik

Wachtberger Kugel
Wachtberger Kugel
Wachtberger Kugel

(Bonner Presseblog) Auf die zweite Ausschreibung zum Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel« hin haben sich mehr als 400 Autorinnen und Autoren aus ganz Deutschland, aus der Schweiz und Österreich, aus vielen anderen europäischen Ländern und einer sogar aus Neuseeland mit ihren komischen Gedichten um den Wachtberger Preis für komische Lyrik beworben.

Sechs von ihnen werden am 13. Januar 2018 (19:00 Uhr bis 22:00 Uhr) im Wachtberger »Drehwerk 17/19« bei der Abschlussveranstaltung und Preisverleihung mit ihren Gedichten antreten, um einen der drei Jury- und/oder einen der drei Publikumspreise zu gewinnen:

Andreas Graf aus Köln
Andreas Kley aus Seelze (Niedersachsen)
Elisabeth Kuhs aus Ratingen (Rheinland)
Martin Möllerkies aus Hamburg
Stefan Pölt aus Hattersheim / Main
Horst Reindl aus Karlsfeld (Bayern)

Für die musikalische Begleitung konnten die Veranstalter erneut Jazzpianist Erwin Ruckes gewinnen.

Wie bei der ersten Runde des Wettbewerbs wird es auch 2018 eine Anthologie mit Wettbewerbsbeiträgen geben. Die Anthologie mit komischen Gedichten von 81 AutorInnen erscheint am 13. Januar 2018 im Kid Verlag.

Dieter Dresen / Herbert Reichelt (Hrsg.): Die besten Kugel-Schreiber – aus dem Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel 2018«
Hardcover, 202 Seiten, Preis: 12.- €, erscheint Januar 2018, ISBN 978-3-929386-81-3

Besuchen Sie uns im Netz

Das vollständige Programm des Kid Verlages finden Sie im Netz auf folgender Seite: www.Kid-Verlag.de

Kid Verlag
Samansstr. 4
53227 Bonn
Tel.: 0228/443195
Fax: 0228/4299530
eMail: Kid-Verlag@gmx.de
Internet: www.Kid-Verlag.de

 

Kommentar schreiben

Danke, daß Sie sich entschlossen haben einen Kommentar zu schreiben! Bitte beachten Sie, daß unsere Kommentare moderiert werden um zu verhindern, daß der Bonner Presseblog als Plattform zum Spammen missbraucht wird.

CAPTCHA-Bild