Weltklima-Gipfel in Bonn gestartet – Wissenswertes… und mehr

Buchtitel_Antarctica_Sebastian_Copeland
Buchtitel_Antarctica_Sebastian_Copeland
Buchtitel_Antarctica_Sebastian_Copeland

(Bonner Presseblog) Es rauscht im deutschen Blätterwald, Print- und Online-Medien berichten von der heute begonnenen UN-Konferenz in Bonn, die gestern von der Tagesschau als „wenig spektakulär aber wichtig“ bezeichnet wird.

Wichtig, denn: „Die USA steigt aus dem Klimavertrag aus, jetzt greift China nach der Hauptrolle – und droht, in eine Falle zu tappen.“ Was sonst auf der Uno-Klimatagung geschieht“, berichtet heute am Morgen DER SPIEGEL

Ganz am Rande weist OVB, das Oberbayerische Volksblatt (!) auch auf die Einflüsse hin, welche die Tagung auf die gerade laufenden „Jamaika-Sondierungsgespräche“ haben könnte:  „ …die Wahl des Zeitfensters ist bemerkenswert. Zwischen Union, FDP und Grünen gehört der Klimaschutz zu den umstrittensten Themen. Die Grünen hoffen auf Rückenwind aus Bonn für die Verhandlungen und Kanzlerin Merkel dürfte daran gelegen sein, auf dem Bonner Parkett gut dazustehen.

Und hier die neueste Meldung des Münchner Merkur: „Weltklimagipfel: Deutschland legt mit 100 Millionen vor.“

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) erklärte: „Wir senden damit ein klares Signal: Deutschland steht den Menschen und den Ländern, die besonders vom Klimawandel betroffen sind, solidarisch bei. erklärte dazu „Ich hoffe, dass wir mit dieser Zusage einen guten ersten Impuls für eine konstruktive Verhandlungsatmosphäre setzen können.“ Deutschland sei damit mit bisher insgesamt 240 Millionen Euro der größte bilaterale Geber des Anpassungsfonds.

Hinweis: Der Header zum Post ist der Bucheinband von „ANTARKTIS – WELT IM KLIMAWANDEL“ des vielfach preisgekrönten Fotografen Sebastian Copeland, der sich an Bord des Eisbrechers Ice Lady Patagonia aufgemacht hat um die Bedrohung der Antarktis zu dokumentieren. Die Bilder, mit denen er zurückkehrte, zeigen die atemberaubende Schönheit eines bedrohten Paradieses…

Kommentar schreiben

Danke, daß Sie sich entschlossen haben einen Kommentar zu schreiben! Bitte beachten Sie, daß unsere Kommentare moderiert werden um zu verhindern, daß der Bonner Presseblog als Plattform zum Spammen missbraucht wird.

CAPTCHA-Bild